INTERNET-XL Gemeinde Ardning INTERNET-XL Gemeinde Ardning Gemeinde Ardning, Steiermark, Österreich
Gemeinde Ardning, Steiermark, ÖsterreichGemeinde Ardning, Steiermark, Österreich Gemeinde Ardning, Steiermark, Österreich Gemeinde Ardning, Steiermark, Österreich Gemeinde Ardning, Steiermark, Österreich

Liebe Gemeindebürgerin!
Lieber Gemeindebürger!

Ich möchte als nunmehriger Altbürgermeister einige Worte an Sie richten.

Viele werden vielleicht von meiner Entscheidung, mein Amt als Bürgermeister mit 29. Juni niederzulegen, überrascht worden sein. Aber nach 27 Jahren in der Gemeindepolitik, davon 5 Jahre Gemeinderat, 10 Jahre Gemeindekassier und 12 Jahre Bürgermeister ist der Wunsch nach einem stressfreieren Lebensabend immer drängender geworden. Aber auch meine gesundheitliche Situation gebietet diesen Entschluss.

Natürlich schmeißt man so ein verantwortungsvolles Amt nicht einfach hin, sondern muss sich vorher auch um einen geeigneten Nachfolger umsehen.

Unsere Gemeinderatsfraktion hat sich auf meinen Vorschlag hin, einstimmig für Reinhard Metschitzer als neuen Bürgermeister ausgesprochen. Reinhard Metschitzer ist seit 2008 als Gemeinderat in verschiedenen Ausschüssen sehr aktiv und war mir vor allem in baulichen Belangen eine große Stütze. Wir sind überzeugt, dass er die Gemeinde Ardning mit seinem Gestaltungswillen, seinem Wissen und beruflicher Erfahrung weiterhin in eine gedeihliche Zukunft führen wird.

Vieles haben wir seit unserer Wahl 2005 verwirklichen können. Ich denke dabei an die Volksschulsanierung, die Errichtung eines Mehrzwecksaales, den Bau der Unterführung in den oberen Ortsteil. Aber auch an die Sanierung des alten Gemeindeamtes mit Errichtung von 10 Senioren- bzw. Startwohnungen mit 2 Geschäftslokalen, die begonnene Sanierung der Ortswasserleitung, die Ausrüstung beider Feuerwehren mit neuen Fahrzeugen und Ausrüstung. Oder im Vorjahr die Errichtung einer verkehrssicheren Osteinfahrt.

Besonderes Augenmerk haben wir auf den schulischen Bereich, unsere Kinder, gelegt. Die Nachmittagsbetreuung und nun auch eine Ferienbetreuung ist uns ein großes Anliegen für unsere Familien. Ob Englischunterricht, neue Einrichtungen und zuletzt die Errichtung einer Motorik-Station haben wir im Interesse unserer Kinder gerne ermöglicht.

Und als Schlusspunkt meiner Amtszeit das neue Sporthaus, dass wir am 1. Juli offiziell seiner Bestimmung übergeben haben.

Natürlich ist mir auch schon zu Ohren gekommen, dass ich angeblich wegen der hohen Schulden davonlaufe.

Dazu nur Folgendes:

Wir haben 2005 mit einem Schuldenstand von € 5.578.966 übernommen. Ende 2017 wird sich der Schuldenstand trotz der vielen Projekte auf € 2.685.645 reduziert haben.

Das war alles natürlich nur möglich durch die großzügige Unterstützung des Landes. Herzlicher Dank dafür an die beiden Gemeindereferenten, LH Mag. Franz Voves und LH- Stv Mag. Michael Schickhofer.

Ich möchte meinem SPÖ-Gemeindeteam, aber auch den anderen Fraktionen aufrichtig danken für die konstruktive und freundschaftliche Mitarbeit bei der Entwicklung unserer Gemeinde.

Mein besonderer Dank gilt natürlich meiner großen Stütze in den vergangenen 12 Jahren, Frau Vizebürgermeisterin Trude Roppl. Mit großen persönlichen Einsatz hat sie gemeinsam mit mir unsere Gemeinde in eine gute Zukunft gelenkt. Sie wird unserem neuen Bürgermeister auch bis zur nächsten Gemeinderatswahl in ihrer Funktion zur Seite stehen.

Herzlichen Dank an alle Gemeindebediensteten, die stets loyal und kompetent ihren Dienst verrichtet haben.

Zum Abschluss ein aufrichtiger Dank an alle Vereinsverantwortlichen und an alle, die sich um unser Ardning bemüht haben.

Ich habe gerne für unsere lebens- und liebenswerte Gemeinde gearbeitet.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Hans Egger

 

 


 

A33Z0978_Passfoto


Liebe Gemeindebürgerinnen und Gemeindebürger!

Für mich völlig überraschend wurde ich von Bürgermeister Hans Egger  als Nachfolger für das Bürgermeisteramt vorgeschlagen.

Nach längerer Beratung im Kreise meiner Familie, habe ich mich dann doch dazu entschlossen, diese verantwortungsvolle Aufgabe ab dem 30. Juni zu übernehmen.

Ich denke die Bilanz bzw. die unzähligen erfolgreich abgeschlossenen Projekte unseres baldigen Altbürgermeisters Johann Egger von 2005 bis 2017 sind eine gewaltige Leistung.

Lieber Hans, herzlichen Dank für deinen jahrelangen Einsatz zum Wohle unserer Gemeinde.

Nun zu meiner Person:

Ich wurde am 16.02.1964 in Leoben geboren, bin verheiratet und habe zwei erwachsene Töchter.

Nach meiner Maurerlehre und der Ausbildung zum Baupolier begann ich 1986 meine berufliche Laufbahn bei den ÖBB.

Ich bin seit 1998 als Führungskraft in der ÖBB Infrastruktur in Selzthal mit meinem Team, bestehend aus knapp über 100 Mitarbeitern, für eine funktionierende Infrastruktur verantwortlich.

Ich freue mich auf die kommenden Herausforderungen und lade die Ardninger Bevölkerung herzlich ein, auch ihre Ideen zum Wohle unserer Gemeinde einzubringen.

Auf die Frage, warum ich neben Beruf und Familie diese Herausforderung annehme, kann ich folgendes antworten: Ich bin seit 2008 im Gemeinderat und wohne gerne in unserer schönen Gemeinde, daher möchte ich bei der Gestaltung und künftigen Entwicklung unseres Ortes meinen Beitrag leisten und noch mehr Verantwortung übernehmen.

Folgende Schwerpunkte habe ich mir vorgenommen: 

Vereine

Bestmögliche Unterstützung unserer sehr aktiven Vereine, da diese eine wesentliche Grundlage für eine funktionierende Dorfgemeinschaft darstellen.

ÖKO- Förderungen

Förderung von innovativen Heizsystemen - Wärmepumpen

Infrastruktur  

Die Instandsetzung unseres 30 km langen Straßennetzes wird uns die nächsten Jahre begleiten. Diese Maßnahmen werden im Bauausschuss beraten und im Gemeinderat beschlossen.

Hochwasserschutz – Gefahrenstelle Ardningbach, Herstellung einer Geschiebesperre mit der Tieferlegung des Bachbettes bis zur Bundesstraße B 146.

Der Neubau der beiden Brücken in der Hinterstatt und vor der Feuerwehr ist ebenfalls im Projekt enthalten.

Für die breite Zustimmung und das Verständnis der betroffenen Anrainer entlang des Ardningbaches möchte ich mich recht herzlich bedanken.

Die derzeitigen Projektkosten wurden mit ca. 3 Mio. Euro angesetzt, wobei unsere Gemeinde ein Drittel davon aufzubringen hat. Hier werden wir im Gemeinderat über die günstigste Finanzierungsform beraten und abstimmen. Der Baubeginn wird voraussichtlich im Frühjahr 2018 erfolgen.

Westeinfahrt Ardning – Hollinger Kreuz wird im kommenden Jahr auch ein Thema sein und somit können wir auch diese Gefahrenstelle entschärfen.

 

1.Entwurf der geplanten Westeinfahrt

 

Ich wünsche Ihnen  einen erholsamen Urlaub.

 

Ihr Reinhard Metschitzer

 

***   Berichte von der Angelobung sowie der Sporthauseröffnung unter "Aktuelles"   ***